Models & Metal » Fotograf und Fotostudio-Vermietung in Düsseldorf

Ink Mantis - Shooting mit dem Tattoo- und Bodymodification Model


Düsseldorf - 03. Juni 2021
Mantis - Sexy Tattoo-Model

Seit heute schmückt ein weiteres Tattoo-Model meine Bildergalerie, denn ich hatte kürzlich ein erotisches Shooting in einem düsseldorfer Parkhaus.

Mantis heißt mit bürgerlichem Namen Ivonne und ist zu dem Zeitpunkt der Aufnahmen 30 Jahre jung. Sie ist Tattoo- und Bodymodification-Model und stammt aus dem bergischen Land. Ihr ganzer Körper ist verziert mit unzähligen Tätowierungen. In ihrem Intimbereich ist beispielsweise der Kopf eine Fangschrecke abgebildet, was wohl auch die Frage nach ihrem Künstlernamen klären dürfte. Sogar E.T. der Außerirdische hat es auf ihren Unterschenkel geschafft, obwohl sie nach eigener Aussage den Film nie gesehen hat.

Ivonne wurde auf meine Bilderreihe im Papidoux aufmerksam. Kurzerhand schrieb sie mich an und so verabredeten wir uns zu einem Outdoor Shooting. Dort fielen mir sofort ihre geschwärzten Augen auf, die tatsächlich Eyeball Tattoos (Erklärung siehe unten) und keine Kontaktlinsen sind. Zudem hat sie ein auffälliges Cutting auf dem Bauch und eine gespaltene Zunge. Kurzum eine wirklich krasses und interessantes Mädel!

Leider hatten wir sehr wenig Zeit um uns kennen zu lernen, aber Ivonne war so nett mir im nachhinein ein paar Fragen zu beantworten. Das kleine Interview mit Mantis möchte ich euch nicht vorenthalten.

 

Interview mit Mantis - Tattoo & Bodymodification-Model

Was inspiriert dich an Tattoos bzw. Bodymodifications?

Tattoos sind für mich eine Lebenseinstellung. Eine wahre Kunst und Schönheit sich zu bemalen.

Was war dein erstes Tattoo und wie alt warst du damals?

Mein erste Tätowierung war ein kleiner japanischer Drache im Nacken. Ich war damals erst 16 Jahre alt und in Begleitung meiner Mutter.

Du hast einiges an deinem Körper verändert. Magst du deine Bodymodifications kurz aufzählen?

Zunge gespalten, Cuttings, Implantate, Eyeball Tattoos, Magnete in den Fingern, NFC Chip implantiert.

Was animierte dich zur kompletten Verwandlung (Ganzkörper Tattoo)?

Ich habe mich schon in früher Jugend für die Körperkunst begeistert, bin auf diverse Conventions gefahren, habe Bücher gelesen und mich immer tiefer mit dem Thema Tattoos/Bodymodifications beschäftigt, habe Menschen getroffen und mir wurde sehr schnell bewusst, das ist genau dass, was ich will.

Du modelst nebenbei (auch deinerseits gewünscht) sehr freizügig. Warum?

Es macht mir einfach jede Menge Spaß mich in voller Pracht vor der Kamera zu zeigen und auch neue Shootings sowie Lost Places zu entdecken.

Was hörst du für Musik?

Punkrock, Metal, Goa, Pop, Ambiente, Chillout, 50er, Country, Nordic Spirit.

Verfolgst Du ein bestimmtes Motto?

Man lebt nur einmal. Verschwende es nicht.

 

Was sind Eyeball Tattoos?

Für diejenigen die nicht wissen, was Eyeball Tattos sind, folgt hier noch eine kurze Erklärung:

Eyeball Tattoos sind Tätowierungen der Augäpfel, wobei Tätowierung nicht so ganz der richtige Begriff ist. Denn tatsächlich wird eine Spritze circa 40-mal in das Auge gestochen und dabei Farbe zwischen Bindehaut und Lederhaut des Auges gebracht. Diese Farbe lässt sich nicht kontrollieren, weshalb nur farbige Flächen und keine Motive möglich sind, und sie lässt sich auch nicht wieder entfernen. Daher sollte ein solcher Eingriff wirklich gut überlegt sein. Die Prozedur gilt als äußerst schmerzhaft und es kann ein dauerhaftes Gefühl eines Fremdkörpers im Auge bleiben. Zudem besteht das Risiko einer allergischen Reaktion oder Infektion, die im schlimmsten Fall zu einer Erblindung führen kann. Selbst in der Welt der Tattoos sind diese skurrilen Augäpfel-Tattoos sehr selten und es gibt nur sehr wenige Tätowierer weltweit, die einen solchen Eingriff wagen.

 

Nun aber genug Text. Wenn euch die Bilder von Mantis interessieren, schaut in meine Bildergalerie.

» Indoor Shootings



Empfehle diesen Beitrag deinen Freunden:







Zufallsbilder:
No Tracking