Models & Metal » Fotograf und Fotostudio-Vermietung in Düsseldorf

In Flames Konzerte 2017


Galerie » Album In Flames 2017 » Foto 34 von 49

In Flames (Bryce Paul)
König-Pilsener Arena in Oberhausen am 24.11.2017





Dieses Foto kaufen!

In Flames

Jetzt Tickets sichern!

In Flames

Jetzt Musik bestellen!

In Flames

Suche nach Bandmerch!


Neuen Bildkommentar verfassen:



   Gib folgenden Code ein
CaptchaNeues Captcha




Albumbeschreibung:

In diesem Album findet ihr meine Fotos der Band IN FLAMES aus dem Jahr 2017, wo ich folgende zwei Konzerte der schwedischen Melodic-Death-Metal Band miterleben durfte.

- Christuskirche in Bochum (März 2017)
- König Pilsener Arena in Oberhausen (November 2017)

Weiter unten findet ihr die Beschreibung zu den beiden Auftritten sowie die Fotos.



### 24. NOVEMBER 2017 - KÖNIG PILSENER ARENA IN OBERHAUSEN

IN FLAMES gingen gemeinsam mit FIVE FINGER DEATH PUNCH auf einer Co-Headliner Tour durch Europa und Großbritanien. Als Vorband wurde zudem OF MICE AND MEN verpflichtet.

OF MICE AND MEN habe ich leider aufgrund verschärfter Sicherheitskontrollen und längerer Warteschlange verpasst. Als zweite Band des Abends standen dann IN FLAMES mit Sänger Anders Fridén auf der Bühne. Nachdem der riesige Vorhang mit mit dem großen IN FLAMES Schriftzug nach dem 1. Song endlich gefallen war, ging es in der König-Pilsener Arena so richtig ab. Der Sound war top und auch die dargebotene Show war trotz fehlender Pyrotechnik ein wahrer Hingucker. Schlagzeuger Joe Rickard (der erst seit letztem Jahr Teil der Band ist) und Synthesizer wurden auf zwei Hebebühnen platziert. Große Monitore rundeten das Bühnenbild mit einer äußerst gelungenen Licht- und Lasershow ab. Die Halle war bis auf einige Oberränge sehr gut gefüllt.

Setliste IN FLAMES - König-Pilsener Arena in Oberhausen:

01. Drained (hinter einem Vorhang gespielt)
02. Before I Fall
03. Everything's Gone
04. Take This Life
05. Trigger
06. Only For The Weak
07. Dead Alone
08. Darker Times
09. Drifter
10. Moonshield
11. The Jester's Dance
12. Saver Me
13. Alias
14. Here Until Forever
15. The Truth
16. Deliver Us
17. The Mirror's Truth
18. The Quiet Place
19. The End



### 23. MÄRZ 2017 - CHRISTUSKIRCHE IN BOCHUM

Ein Heavy-Metal Konzert in einem Gotteshaus kommt wahrlich nicht alle Tage vor. Ich hatte nicht nur die Gelegenheit, dieses außergewöhnliche Konzert mitzuerleben, sondern ich durfte es auch als Fotograf bildlich festhalten.

Am 23. März 2017 spielten IN FLAMES in der Christuskirche in Bochum. Für gewöhnlich spielt die Band als Headliner auf großen Festivals oder Konzerthallen. Dieses Mal war es nur ein sehr kleines Publikum und die wenigen Karten waren sehr schwer vergriffen. Das Konzert war bereits Monate vorher ausverkauft, trotz des stolzen Ticket-Preises von 66 Euro. Sitzplatz-Garantie auf der Holzbank inbegriffen.

Nach dem Top-Ten Erfolgsalbum "Siren Charms" touren die Schweden nun mit ihrem 12. Album "Battles" (Metal Hammer's & Metal Injection's "Album des Monats") mit 4 Special Shows in Special Locations durch Deutschland. IN FLAMES auf Armlänge und erstmalig "Battles" live.

Aber zurück zum Konzert. Eine Vorband gab es an dem Abend nicht. Dafür 2 Stunden IN FLAMES in einer speziellen Location mit erstaunlich guter Klangqualität.

"Verrückt", dachten sich viele Passanten, als sie verwundert die lange Schlange vor der Kirche sahen. Auch mir kam es merkwürdig vor, insbesondere als ich gleich hinter der Eingangspforte die Biertheke erspähte. Ich dachte bislang, in einer Kirche wird höhstens Messwein im Hinterzimmer getrunken. Aber die Zeiten ändern sich offenbar, sogar für die evangelische Kirche.

Als ich dann noch die Bühne (wo sonst der Altar steht) mit den großen Boxen sah, war mir klar, die hängen dort nicht nur zur Zierde. Unplugged oder lediglich akustik? Ähm nein, ganz sicher nicht!

Ein Blick auf die Bühne offenbarte mir die bunt gemischte Setliste. Alte Hits und Songs des neuen Albums BATTLES mit kleineren "Questions & Answers" Sessions. Dafür also das Sofa und der kleine Tisch auf der Bühne - Wohnzimmer-Atmosphäre!

Schließlich eröffnete ein Mini-Orchester mit einem IN FLAMES Medley den Abend. Nach dem durchaus gelungenen Introsong folgte dann die eigentliche Band mit dem Song "Alias".

Schon nach sehr kurzer Zeit vergaß man völlig, dass man sich in einer Kirche befindet. Das Publikum sprang von den Bänken, hüpfte und headbangte wie auf einem gewöhnlichen Metal-Konzert. Einzig die persönlichen Holz-Wellenbrecher erinnerten an den feinen Unterschied.

Um mich den Worten von Anders Fridén anzuschließen: "Sorry Jesus" ... geil war's!

Setliste IN FLAMES - Christuskirche Bochum:

- Medley
- Alias
- Before I Fall
- All For Me
- Moonshield
- Jesters Dance
- Only For The Weak
- Like Sand
- In My Room
- Hurt
- Through Oblivion
- Dawn Of A New Day
- Come Clarity
- The Truth
- Paralyzed
- Cloud Connected
- Quiet Place
- The End
- Wallflower

Über IN FLAMES:

IN FLAMES sind eine schwedische (Death-Metal bzw. heute eher Modern Metal) Band aus Göteburg (Schweden), die bereits seit zwei Jahrzehnten auf der Bühne stehen und dreimal den Grammis Musikpreis gewinnen konnten. Von den eigentlichen Gründungsmitgliedern aus dem Jahre 1990 ist heute mittlerweile niemand mehr dabei. Der Sound stammt heute überwiegend von Björn Gelotte (welcher zunächst Schlagzeuger, dann als Gitarrist hinzu kam) und Sänger Anders Fridén. Der Stil der Band hat sich in den letzten Alben sehr verändert. Es wurde melodischer, viele reden von Mainstream-Musik. Der Erfolg gibt der Band jedoch recht. Ihr zehntes Werk "Sounds of a Playground Fading" kletterte an die Spitze der deutschen Charts und war in den Top Ten in Schweden, Finnland und Österreich. Auch in England und in den USA konnten IN FLAMES beachtliche Chart-Erfolge erzielen.



Zufallsbilder:
No Tracking